3 BREAKFAST IDEAS

Hallo meine Lieben,

wir kennen doch alle diese Tage an denen man mal mehr Zeit hat um ein sich ein tolles Frühstück zu zaubern aber es gibt nur ein kleines Problem und zwar: Was soll’s denn geben? Und damit ihr morgens nicht großartig überlegen müsst, was ihr euch leckeres zubereiten könnt, habe Frühstücks-Inspirationen für euch.

1: All time fave: Exotic fruit bowl

Am liebsten starte ich mit einer großen Schale voll mit meinen liebsten Früchten in den Tag und Mangos dürfen definitiv nicht fehlen. Für mich gibt esfast  nichts besseres als einen ganzen Obstkorb voll mit reifen saftigen Mangos. #mangolove Trotz meiner leichten Ananasallergie darf’s morgens mal Ananas sein und alles andere worauf ich an dem Morgen Lust habe!

IMG_20160602_212958

IMG_20160606_215111

2: Classical Avo-Tomatoe-Toast

Und jetzt mal eine weniger süße Variante für die unter euch die es lieber herzhaft mögen und zwar ein Avo-Tomatoe-Toast schmeckt mit Salz und Pfeffer sogar noch besser und die Zubereitung nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Da ich immer darauf bedacht bin ausreichend viele Proteine zu mir zunehmen, esse ich gerne das Eiweißbrot von

IMG_20160606_233854.jpg

IMG_20160606_234305

3: Eggs ’n Bacon Sandwich

Für die herzhaften Frühstücker habe ich eine leckeres Eggs ’n Bacon Toast mit Frischkäse, Gurke, Salat, Tomaten, Avocado, Karotte, Ei und natürlich Bacon. Besonders gut ist es, dass man ein Sandwich wirklich überall mithinnehmen kann, sei es auf die Arbeit, in die Uni oder zur Schule.

IMG_20160405_171602

IMG_20160417_123404

Eure Nkechi

Peanutbutter Protein Muffins

Ich hatte mal wieder Lust etwas zu backen und was dabei rauskam ist eine superleckere schokoladaige Proteinbombe, Muffins, die reich an Eiweißen sind aber nicht langweilig schmecken. Und bei dem Rezept habe ich ganz auf Zucker verzichtete und stattdessen Süßungsmittel verwendet.

AirBrush_20160325142633.jpg

Was man braucht:

  • 120g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Eier
  • 4 EL Magerquark
  • 4 EL Proteinpulver
  • 100ml Milch (ggf. sogar mehr)
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 3 EL Kakaopulver
  • Süßungsmittel

IMG_20160325_142053.jpg

Eure Nkechi

Nutella-Oreo-Squares

Ich persönlich nasche am liebsten Oreos oder auch ein mal ein Erdnussbutter-Nutella-Brot. Also an alle die, die diese Kombination noch nicht ausprobiert haben, ja es hört sich ungewöhnlich an aber der Geschmack von salzigen Nüssen mit schokoladigen Haselnussgeschmack zusammen schmeckt wahnsinnig gut! Das in Kombination mit Oreokeksen ist traumhaft aber auch eine Kalorienbombe schlechthin, also nur in Maßen und nicht Massen genießen! Aber an Geburtstagen oder anderen Feierlichkeiten darf man sich ein Stückchen Nutella-Oreo-Kuchen ohne schlechtem Gewissen doch mal gönnen.

IMG_20151211_145405[1]

Für die Squares werden benötigt:

  • 4 Eier
  • 120g weißen Zucker
  • eine Prise Salz
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • ca 16 Oreos
  • 110g Butter
  • 100g Vollmilchschokolade
  • 1 Esslöffel Kakaopulver
  • 3-4 Esslöffel Erdnussbutter
  • 130g Weizenmehl

IMG_20151212_140808[1]

Zubereitung:

Die Eier und der Zucker müssen so lange gemixt werden bis das Eier-Zucker-Gemisch eine dickflüssige und schaumige Konsistenz angenommen hat. Zunächst wird eine Prise Salz untergerührt mit dem Backpulver. Im nächsten Schritt wird die  zuvor erwärmte flüssige Butter dazugegeben und gut vermischt. Dann kann das Mehl dazugemischt werden bis alle Zutaten einen glatten Teig ergeben. An dieser Stelle benötigt man eine zweite Schüssel in der man gleich viel Teig gibt und die heiße flüssige Schokolade unterrührt. Das selbe bei der anderen Schüssel nur mit erhitzer Erdnussbutter. Dann kann man auch schon den hellen Teig in eine rechteckige Kuchenform geben und darauf ganze Oreos und darauf den dunklen Schoko-Teig. Und ab in den Ofen damit für 20 Minuten bei ca 180 Grad Umluft.

IMG_20151214_181135[1]

Viel Spaß beim Nachbacken!